Überspringen
Alle Pressemeldungen

Modern Bakery Moscow 2017 mit erfolgreicher Bilanz

15.05.2017

Messe Frankfurt bietet auf vier Kontinenten Fachmessen für die Lebensmittelindustrie

Die 23. Ausgabe der Modern Bakery Moscow, der internationalen Leitmesse für Bäckerei und Konditorei für Russland und die GUS-Staaten, schloss mit einem deutlichen Besucherplus.
Vom 13. bis 16. März kamen 16.016 Besucher aus 42 Ländern ins IEC Expocentre in Moskau – elf Prozent mehr als zur Vorveranstaltung im vergangenen Jahr. 205 Aussteller aus 22 Ländern (2016: 201 Aussteller) zeigten ihre neuen Produkte und Lösungen in den Bereichen Bäckereiausrüstung, Bäckereimaschinen, Konditoreiausrüstung, Zubehör, Backmittel, Lebensmittelzusätze, Aromastoffe, Gewürze, Kühl- und Tiefkühlgeräte für gewerbliche Zwecke, Verpackungsmaschinen und Verpackungsmaterial sowie Ladenbau. Ruth Lorenz, Bereichsleiterin Technology, Messe Frankfurt: “Seit 2014 gehört die Modern Bakery Moscow zu unserem Portfolio von Fachmessen für die Lebensmittelindustrie. Sie entwickelt sich sehr gut und angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage in Russland ist die Besucherzunahme in diesem Jahr äußerst erfreulich.“

Modern Bakery Moscow
Modern Bakery Moscow

Russische Fachbesucher schätzen „Made in Germany“

Der Deutsche Gemeinschaftsstand unter der Ägide des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bildete mit dreizehn teilnehmenden Unternehmen eine der großen ausländischen Ausstellergruppen. Darunter waren Aurora Bakery Equipment, Brabender, CSB-System, Daxner, GfB, Heuft, iceCool Systems,

Anton Ohlert, Sollich, Treif, Wiesheu und Zeppelin. Zusätzlich waren weitere neun deutsche Unternehmen mit individuellen Ständen auf der Messe vertreten. Ortwin Fink, Referent beim VDMA Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen hat mit vielen Ausstellern gesprochen und fasst zusammen: „Die deutschen Unternehmen beurteilten ihre Messeteilnahme überwiegend positiv. Trotz angespannter wirtschaftlicher Situation, war das Interesse der Fachbesucher hoch. Einige Aussteller berichteten von sehr guten Gesprächen und konkreten Investitionsprojekten, die aufgrund der Rubelabwertung ausgesetzt waren. Da sich zwischenzeitlich die Lage etwas gebessert hat, kam es in Einzelfällen sogar zu konkreten Abschlüssen. Mehrfach betonten die Aussteller die besondere Bedeutung der Präsenz vor Ort in schwierigen Zeiten.“

Die Modern Bakery Moscow wird traditionell von einem umfassenden Rahmenprogramm begleitet. Mehr als 20 Seminare, Meisterkurse, Wettbewerbe, Sonderschauen und Diskussionsforen  zogen zahlreiche Besucher an. Die nächste Modern Bakery Moscow findet vom 12. bis 15 März 2018 statt. Weitere Informationen unter: www.modern-bakery.ru

Fachmessen für die Lebensmittelindustrie: Geschäftsfeld mit Wachstumspotenzial

Neben der Modern Bakery Moscow veranstaltet die Messe Frankfurt weitere Fachmessen für die Lebensmittelindustrie. Das kontinuierliche Wachstum der globalen Fleischwirtschaft begleitet das deutsche Messeunternehmen derzeit mit drei Messen in Deutschland, China und Argentinien. Bereits 1949 fand die erste IFFA, die internationale Leitmesse für die Fleischwirtschaft, in Frankfurt am Main statt. Hier stehen alle drei Jahre innovative und kreative Lösungen für eine sichere, effiziente und wirtschaftliche Produktion von Fleisch und Fleischprodukten im Mittelpunkt. Desweiteren führt die Messe Frankfurt die Tecno Fidta powered by IFFA in Argentinien und die Meat Expo China in Changsha durch.

Eine strategische Marketingpartnerschaft verbindet die Messe Frankfurt zudem mit dem amerikanischen Verband Food Processing Suppliers Association, Veranstalter der Fachmesse Process Expo. Ziel der Kooperation ist es, auf dem internationalen Wachstumsmarkt der Lebensmittelindustrie Synergien zu schaffen. Die nächste Process Expo findet vom 19. bis 22. September in Chicago statt.

Weitere Informationen zu allen Events im Geschäftsfeld Food Technologies unter:
www.food-technologies.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Rund 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 640 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie.

Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

 

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen