Überspringen
Alle Pressemeldungen

Messe Frankfurt mit starkem Netzwerk für Umwelttechnikmessen weltweit

18.05.2016

Erneut unterstützt Bayern International die Water Expo China

In der Umwelttechnik ist der internationale Austausch von Wissen und Know-how wichtiger denn je. Mit vier Umweltmessen und zwei Kongressformaten mit begleitender Ausstellung bietet die Messe Frankfurt der Industrie Plattformen, um ihre Innovationen vorzustellen, sich mit Geschäftspartnern zu treffen und über aktuelle Anforderungen zu diskutieren. Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, führt aus: „Die Umwelttechnik ist ein weltweiter Wachstumsmarkt, vor allem auch in den Schwellenländern der Welt. Mit unseren hochkarätigen Veranstaltungen im Bereich Environmental Technology fördern wir das internationale Netzwerken zwischen Herstellern, Anwendern und staatlichen Behörden.“

Ein Schwerpunkt der Umwelttechnikmessen der Messe Frankfurt liegt in Asien. Dort wächst der Bedarf an hochmoderner Umwelttechnik schnell, getrieben durch das Wirtschaftswachstum und durch politische Vorgaben. Im 13. Fünf-Jahres-Plan der chinesischen Regierung steht, dass bis 2020 15 Prozent im Energiemix aus erneuerbaren Quellen stammen sollen. Außerdem erwarten Experten bis 2030 Investition in Höhe von 6,23 Billionen US-Dollar in kohlenstoff-emissionsarme Technologien beziehungsweise erneuerbare Energien. Der Reigen der Umwelttechnikveranstaltungen in Asien umfasst die Water Expo China in Peking, die Eco Expo Asia in Hongkong, die Building Solar China sowie die Watertech, Wastetech and Cleantech in Neu-Delhi. 

Als etablierte Fachmesse für die Wasserwirtschaft in China bietet die Water Expo China vom 15. bis 17. November 2016 in Peking ein umfassendes Produktangebot und vielfältige Möglichkeiten des Netzwerkens. Das Angebot erstreckt sich von Pumpen, Dichtungen, Rohren, Bewässerungs- und Entsalzungsanlagen, über moderne Landschaftsarchitektur rund um Stadt und Wasser bis hin zu Messgeräten zur Überprüfung der Wasserqualität, aufblasbaren Gummidämmen oder der Reparatur von Abwasserrohren. Regelmäßig wartet die Fachmesse mit internationalen Gemeinschaftsständen auf. In diesem Jahr unterstützt unter anderem Bayern International die Fachmesse. Interessierte Unternehmen aus diesem Bundesland können sich bis 17. Juli 2016  (www.bayern-international.de) für den Gemeinschaftsstand anmelden. Erwartet werden zur Fachmesse im Herbst rund 350 Unternehmen. 

Eine der wichtigsten Umweltmessen Asiens ist die Eco Expo Asia in Hongkong. Das Produktangebot der Fachmesse, auf der sich über 300 Hersteller präsentieren, umfasst das gesamte Spektrum modernen Umweltmanagements bis hin zu umweltfreundlichen Produkten für Bauen und Leben. Die Fachmesse, die von der Regierung von Hongkong unterstützt wird, dient dem Austausch zwischen staatlichen Behörden und Unternehmen. Die nächste Ausgabe findet vom 26. bis 29. Oktober 2016 statt. Die Fachmesse ist ein Joint Venture der Messe Frankfurt mit dem Hong Kong Trade Development Council.

Speziell mit dem Einsatz von gebäudebezogener Solarenergie beschäftigt sich die Building Solar China im Rahmen einer Fachkonferenz mit begleitender Ausstellung. Die nächste Veranstaltung findet 2017 statt.

Im aufstrebenden indischen Markt bietet das Trio aus Watertech, Wastetech und Cleantech India in Neu Delhi einen hochkarätigen Kongress mit begleitender Ausstellung. Dort werden die aktuellen Anforderungen an ein modernes Umweltmanagement in Indien von hochkarätigen Referenten analysiert. Der Kongress geht 2016 am 26. August an den Start.

Und schließlich gehört die Waste & Recycling Expo Canada zum Reigen der Umwelttechnikmessen der Messe Frankfurt. Im letzten Jahr fand sie erstmals gemeinsam mit der Municipal Equipment Expo Canada statt. Das Duo, das am 9. und 10. November 2016  erneut stattfindet, zieht rund 200 Aussteller nach Toronto, die dort ihre Produkte für eine moderne Abfall- und Recyclingwirtschaft vorstellen.

Der Bereich Environmental Technology ist bei der Messe Frankfurt im Geschäftsfeld Technology angesiedelt. In diesem Bereich veranstaltet die Messe Frankfurt weltweit rund 70 Veranstaltungen. Weitere Informationen zu den Umwelttechnikmessen der Messe Frankfurt unter www.environment.messefrankfurt.com.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Messe Frankfurt ist mit rund 645* Millionen Euro Umsatz und 2.297* Mitarbeitern eines der weltweit führenden Messeunternehmen. Die Unternehmensgruppe besitzt ein globales Netz aus 29 Tochtergesellschaften und 57 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 160 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 40 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen „made by Messe Frankfurt“ statt. Im Jahr 2015 organisierte die Messe Frankfurt 132* Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Die 592.127 Quadratmeter große Grundfläche des Messegeländes umfasst zehn Hallen. Weiterhin betreibt das Unternehmen zwei Kongresszentren. Für Events aller Art ist die historische Festhalle einer der beliebtesten Veranstaltungsorte Deutschlands. Die Messe Frankfurt befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter http://m-es.se/Za3t

* vorläufige Zahlen (2015)

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen