Überspringen
Alle Pressemeldungen

IEE Expo 2018: Erfolgreich zu neuen Höhen

09.03.2018

Mit einem erwarteten Wachstum von über 50 % in den nächsten vier Jahren, wird die Branche bis 2021 die Marke von US $ 175 Mrd. erreichen

Die IEE Expo 2018 bildet die Kernbereiche der Branche ab und war mit Seminaren, Workshops und Podiumsdiskussionen prall gefüllt

Mit einer Wachstumserwartung von über 50 % in den kommenden vier Jahren, erklimmt der indische Aufzug- und Fahrtreppensektor große Höhen und macht Indien zu einem der wichtigsten Märkte für diese Branche. Einen ähnlichen Wachstumsschub gab es auf der International Elevator and Escalator Expo 2018 mit 174 Ausstellern aus 10 Ländern, darunter Indien, China, Deutschland, Japan, Italien, Niederlande, Schweiz, Türkei, Großbritannien und USA. Die internationale Beteiligung nahm um 20 Prozent, die Ausstellungsfläche um 15 Prozent zu.

Auf der Schlüsselveranstaltung der Branche gab es großartige Praxisbeispiele von Aufzügen und Fahrtreppen, um den Besuchern eine individuelle Erfahrung von Luxus und Spitzentechnologie zu vermitteln. Es herrschte ein reges Treiben der Aussteller und Besucher, mit Kaufinteressenten wurden Geschäftsgespräche geführt. Die Tatsache, dass insgesamt 9.400 Messebesucher gezählt wurden, bedeutet für Aussteller und Fachbesucher gleichermaßen eine Win-Win-Situation.  

Zu seiner Erfahrung als Aussteller auf der IEE Expo, sagte Mahmood Kazi, Geschäftsführer, Mas Industries Pvt Ltd: „Mir kommt es so vor, als hätte unser Stand auf der IEE Expo 2018 die meisten Besucher gehabt. Unsere ausgestellten Produkte sind auf der Messe sehr gut angekommen und haben viel Anerkennung bekommen. Aufgrund der Unterstützung und Bekanntheit, die wir durch die Messe erhielten, haben wir uns ein Ziel von 250 Homelifts samt der dazugehörenden Produkte gesetzt.“  

Ähnlich äußerte sich auch Sneha Rewale, Joint Managing Director, Creestaa Elevators. Sie meinte: „Die Erfahrung auf der IEE Expo war wunderbar. Der Wettbewerb auf dieser Plattform ist wirklich gut. Einige interessante Projektentwickler haben unseren Stand besucht. Wenn die hier geführten Gespräche fortgesetzt werden, erwarten wir für die Zukunft eine positive Geschäftsentwicklung.“

Genauso zufrieden äußerten sich die Fachbesucher über die Techniken und Marken, die es auf der Messe zu sehen gab. Pritam Chivukula, Tridhaatu Realty & Infra Pvt Ltd, sagte: „Ich kam ganz unvoreingenommen her, aber wenn ich mir jetzt diese prächtige Fülle von Aufzugs- und Komponentenherstellern betrachte, bin ich völlig sprachlos. Das ist eine großartige Gelegenheit für jeden aus der Branche, die Aussteller, die eine fantastische Schau auf die Beine gestellt haben, zu besuchen und das Bestmögliche daraus zu machen.“

Mit einem erwarteten Wachstum von über 50 % in den nächsten vier Jahren wird die Branche bis 2021 die Marke von US $ 175 Mrd. erreichen

In einem aufschlussreichen Seminar über die aktuelle Dynamik des Senkrechtlift-Sektors erklärte Shankar Gopalkrishnan, Präsident der Madras Consultancy Group: „Der Markt für Aufzüge und Fahrtreppen belief sich 2017 auf US $ 115 Mrd. und wird voraussichtlich bis 2021 einen Wert von US $ 175 Mrd. erreicht haben. Große Nachfrage wird aus dem günstigeren Wohnraum-Sektor erwartet, der innovative Lösungen für die zunehmende Zahl von Wohnhochhäusern braucht.“

Die IEE Expo 2018 bildet die Kernbereiche der Branche ab und war mit Seminaren, Workshops und Podiumsdiskussionen prall gefüllt

Die Branche hat diese Premium-Business-Messe genau beobachtet, zahlreiche namhafte Mitglieder des Sektors zeigten Präsenz. Schon zur Eröffnungsveranstaltung begrüßte die IEE Expo 2018 sehr einflussreiche Namen in der Branche, wie Dominic Romell, Chef der Romell Group (Sekretär von CREDAI MCHI), Deepak Goradia, Stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer von Dosti Realty, S. Saravana Raj, Technischer Bezirksleiter Südasien von Mariott, Niranjan Hiranandani, Mitbegründer und Geschäftsführer der Hiranandani Group und Dr. Prabhat Rahandale, Leiter des Feuerwehrdienstes im Bundesstaat Maharashtra, Branddirektor, Feuerwehr Mumbai, um einige zu nennen.

In den Begleitseminaren von Branchenführern wie Gefran, Fujitec, Nidec, Otis, Hiteachi, Intellithink, Wittur, Schmersal und Monteferro, wurden wichtige Fachthemen angesprochen, um den Sektor für die Teilnehmer noch transparenter zu machen. Neben technischen Seminaren gab es während der International Elevator and Escalator Expo 2018 auch eine Podiumsdiskussion über die interdisziplinäre Koordinierung der Planung und Gestaltung von hohen Gebäuden, einen Workshop über Aufzüge für Brandbekämpfung und Notfallevakuierung sowie über die Einführung von Abschnitt 5, Teil B in die Nationale Bauordnung (NBC) 2016.

Über vorgenommene Änderungen in den Richtlinien im Hinblick auf Sicherheitsbelange während der Bauphase sagte Sanjay Pant, Wissenschaftler und Direktor (Bauwesen) des indischen Normungsinstituts: „Die International Elevator and Escalator Expo ist eine hochinteressante Plattform mit zahlreichen beteiligten Akteuren. Die nationale Bauordnung, die 2016 überarbeitet wurde, hat ein detailliertes Kapitel über Fahrtreppen integriert und ein neues Kapitel über Fahrsteige, Strukturverglasung und Objekt- und Gebäudemanagement hinzugenommen. Die Podiumsdiskussion, die stattgefunden hat, wird auf jeden Fall viel dazu beitragen, dass die Bauordnung im Land konsequent umgesetzt wird.“

Über die Branche als Ganzes sprach auch der Immobilienmogul Niranjan Hiranandani, Mitbegründer und Geschäftsführer der Hiranandani Group: „51 % der Bevölkerung in Indien zieht in städtische Gebiete um, was zu Überlastungen und schließlich zu einer rasanten Zunahme der Aufzüge führen wird. Momentan stammt die Nachfrage vom gehobenen Segment, aber im Laufe der Zeit, wenn Wohnraum für alle geschaffen wird, wird der Boden der Pyramide schneller wachsen, und an dieser Stelle müssen die Fachleute aus der Aufzugsbranche vorsichtiger sein.“

Angesichts der hoch aufragenden Zukunft, die diese Branche vor sich hat, kann man gespannt sein, was die nächste Auflage der IEE Expo vom 27. bis 29. Februar 2020 für den indischen Markt bereithalten wird.  

Weitere Information zur Veranstaltung: http://ieeexpo.in.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt veranstaltet für die Branche auch Konferenzen und Ausstellungen in Italien und Deutschland. Hier finden Sie weitere Informationen: www.e2Forum.it, www.e2forum.com, www.technology.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 661* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. * vorläufige Kennzahlen 2017

Weitere Informationen:

www.messefrankfurt.com

www.congressfrankfurt.de

www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen